Bands

Punkrock

Bandinfo

Horror-Punk aus Hessen

Die Marburger Horrorpunk-Band Derry – ursprünglich 2020 als Solo-Projekt gestartet – hat sich im Frühjahr 2023 zu ihrer aktuellen Besetzung zusammen gefunden und bereits im Sommer 2023 ihre erste Single veröffentlicht. Und mit The Kids Of Derry stellten die fünf Hessen auch gleich klar, was sie unter dem Genre Horrorpunk verstehen.

(mehr …)

Member

Bandinfo

Das Punk-Rock Duo aus Lüneburg

Das Studio-Projekt aus Lüneburg entstand 2016 als gelegentliches Coverprojekt für alte Punkklassiker. Seit 2023 produziert das Duo auch jede Menge eigene Songs und veröffentlicht am 07. Juni 2024 das Debut-Album The Party is over.

(mehr …)
The Phantim Logo

Member

Bandinfo

Das ist nicht nur eine Talco Cover-Band!

Während des Corona-Lockdown nutzte Jente Heinrichs die Zeit und widmete sich, so wie ein Vollblutmusiker das macht, seiner Leidenschaft der Musik. In akribischer Arbeit und mit etwas Unterstützung aus der Familie hat er die italienischen und teils kryptischen Texte der Band Talco sinnvoll ins deutsche übersetzt.

(mehr …)

Member

Bandinfo

Auch alte bekannte in unserer Mitte

Ok, jetzt wird es schwer für so einen kleinen Blog wie unseren irgendwelche Worte zu finden, mit denen man Die Skeptiker noch nicht beschrieben hätte. Hier eine große Band-Info raus zu hauen die es schon zu hunderten gibt macht wirklich wenig Sinn.

(mehr …)

Member

Bandinfo

Deutschpunk zum tanzen und mitgrölen

Jotfünf (J5) sind eine vierköpfige Formation aus Eggebek in Schleswig-Holstein. Gegründet im Jahr 2019 – damals unter dem Namen Jerome 5 – stehen sie seit 2022 als Jotfünf auf der Bühne und präsentieren eingängigen Deutsch Punk der zum tanzen und mitgrölen auffordert.

(mehr …)
Banner Logo von der Band Jotfünf. Weiße Schrift, schwarz umrahmt auf einer Bretterwand. Rechts ist eine Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger zu sehen.

Ich mach das nur als Selbsttherapie

Die erste Idee zu einem Solo-Projekt hatte Patrik Terhorst bereits 2013. Es mussten aber noch gut viereinhalb Jahre ins Land ziehen, bis es im Jahr 2017 dann endlich soweit war und er sein erstes A.T.I Album mit dem Namen Gedankenkarussell veröffentlichen konnte.

(mehr …)
Rundes Logo der Band A.T.I. Der rote Schriftzug A.T.I. in einem schwarzen Stern auf grauem Hintergrund

Member

Bandinfo

Fuckultativer Punkrock aus Schmölln

Crying Soul ist das 2018 entstandene Solo- oder in seinem Wortlaut – „Alleinunterhalter“-Projekt von Michel. Er ist schon seit Ende der 80er in Sachen Punkrock unterwegs und war zur Zeit der Wende Mitbegründer der Dorfpunk Band Die pinkelnden Busfahrer.

(mehr …)
Ein Bild von Michel aka. Crying Soul mit einer weißen E-Gitarre in der Hand. Mit weißer Schrift Crying Soul Punkrock

Member

Bandinfo

Indie-Post-Punk aus Lüneburg seit 1999

Terrorist In Mind (T.I.M.) ist das Soloprojekt von Holger Voss – 63er Jahrgang – der vorher 17 Jahre als Sänger in diversen Punk-, Wave- und Indie-Bands aktiv war. Seine Musik ist eine bunte Mischung aus Punk Rock, New Wave, Elektro und Doom-Reggae.

(mehr …)
Rundes Logo von Terrorist in Mind. Es ist ein roter Stern zu sehen, mit einem schwarzen Kreis darüber in dem Terrorist in Mind steht. In der Mitte des Kreises sieht man ein blau leuchtendes Gehirn

Member

Bandinfo

Frischer Deutschpunk der alten Schule aus Hamburg

Der Mo, eigentlich ein Solo-Projekt von – trommelwirbel tusch – dem Mo aus Hamburg , präsentiert feinsten Deutsch Punk mit der Energie einer Herde tosender Elefanten, die den Kapitalist in seinem gleichnamigen Song mit voller Wucht überrennt.

(mehr …)
Gezeichneter Kopf von Der Mo mit rotem Irokesenschnitt und Schriftzug Der Mo am Kopf

Member

Bandinfo

musikalisches Multitalent…

…und Medien-Experte. Passend zum Namen kann man behaupten, wenn HighDee Widzka im Raum ist, sich seiner Musik widmet oder an seinen selbstgemachten Musikvideos schraubt, dann geht im wahrsten Sinne die Fahrt ab Herr Kapitän.

(mehr …)
Plattencover des Interpreten HighDee

Member

Bandinfo

Rauchig, ehrlich, antifaschistisch!

Als erstes wollen wir euch hier Onkel Margot vorstellen. Er hat schließlich die „Ode an die Freunde des Punk 2.0“ geschrieben und dafür wollen wir ganz Fett DANKE sagen.

(mehr …)
Das gezeichnete Logo von der Band Onkel Margot. Es zeigt den Kopf von Onkel Margot mit seinem Vollbart in Graustufen auf einem roten X